Portrait von Paramapadma Dhiranandaji

 

Paramapadma Dhiranandaji, von Beruf Yogalehrer und Astrologe, wurde 1937 als Samir Kumar Ghosh in Kalkutta, Indien, geboren. Schon seit frühester Kindheit wurde er mit der klassischen Form des Yoga vertraut gemacht. Unter der geistigen Führung von zwei sehr weisen Yogis und durch eine fünfjährige Ausbildung zum klassischen Yogalehrer, erarbeitete er sich ein fundiertes Wissen über den klassischen Yoga. 1959 wurde Paramapadma Dhiranandaji von Swami Hariharanandaji im Puri Ashram in die ursprüngliche Technik des Kriya-Yoga, nach der Lehre von Babaji und seiner traditionellen Nachfolge (Lahiri Mahasaya, Sri Yukteswarji und Paramahansa Yoganandaji) eingeweiht und vollendete ebenso unter der Führung seines Lehrers Swami Hariharanandaji schnell die höheren Kriya-Stufen. 

1977 erhielt Paramapadma Dhiranandaji den Auftrag, als autorisierter Lehrer den Kriya-Yoga im Westen zu lehren. Von 1977 bis 2011 leitete er regelmäßig verschiedene Kriya-Yoga-Seminare in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz.

1982 erreichte er den Zustand des Nirvikalpa-Samadhi (Erleuchtung). 

Seit 1986 bildete er Schülerinnen und Schüler zu klassischen Yogalehrerinnen und Yogalehrern aus. In 12 Lehrgängen (6 davon in D-Schorndorf von 1986 - 1997 und 6 in CH-Speicher von 1998 -2011) wurden von Paramapadma Dhiranandaji über 340 Yogalehrerinnen und Yogalehrer ausgebildet. 

Vor seinem Mahasamadhi (siehe unten) übertrug er die Nachfolge seiner Yogalehrer-Ausbildungstradition sowie die Leitung der Ausbildungsschulen in CH-Speicher und CH-Ennetbaden seinem langjährigen Schüler und Stellvertreter Yogacarya Karmananda (Jean-Pierre Wicht).

Am 1.4.2011 hat Paramapadma Dhiranandaji in tiefem Frieden seinen grobstofflichen Körper abgelegt und ist bewusst ins allumfassende Bewusstsein eingetaucht (Mahasamadhi).


Zu Dhiranandaji's Homepage

Yogalehrer Ausbildungstradition

Zurück zum Seitenanfang

Zurück zur Startseite